Mitglied werden: Beitrittserklärung "Gästeführer Tegernseer Tal e.V"

Kontakt Gästeführer Tegernseer Tal

 

Unser Angebot als Gästeführer/innen

Ortsführung/Stadtführung: Wir führen Sie durch die Orte rund um den Tegernsee (Gmund, Stadt Tegernsee, Rottach-Egern, Kreuth, Bad Wiessee), begleiten Sie auf Wanderungen in die umliegenden Tegernseer Berge und entführen Sie auf Tagesausflügen in die Umgebung, zum Beispiel nach Schliersee, Bayrischzell, Kufstein, an den Achensee, nach Hinterriß, zum Großen Ahornboden (Eng-Alm), zum Sylvensteinspeichersee, in den Isarwinkel, nach Bad Tölz, zum Kloster Benediktbeuern, Kloster Andechs, Kloster Ettal, zeigen Ihnen Oberammergau mit der Lüftlmalerei und dem Passionstheater, Mittenwald sowie die Schlösser von König Ludwig II. Herrenchiemsee, Linderhof und Neuschwanstein.

Teilen Sie uns bitte Ihre Wünsche mit, wir machen diese möglich!

Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Führungsanfrage direkt an die Vereinsmitglieder, da wir keine Führungen vermitteln.

* * *

 

Aus der "Interessengemeinschaft Gästeführer Tegernseer Tal" wurde am 3. Januar 2020 offiziell der Verein "Gästeführer Tegernseer Tal e.V."

Unser erstes großes gemeinsames Ziel:

Der 19. Bayerische Gästeführertag findet vom 15. bis 16. Januar 2021 im Tegernseer Tal, im Seeforum, in Rottach-Egern, statt. Wir freuen uns darauf unsere bayerischen Kolleginnen und Kollegen sowie Gäste aus anderen Regionen und Nachbarländern empfangen zu dürfen!

  ***

 

Seit dem 1. September 2017 sind wir Mitglied im "Bundesverband der Gästeführer Deutschlands e.V (BVGD e.V.)" -

 

 

Vorstand des Vereins "Gästeführer Tegernseer Tal e.V.":

 

Filipp, Barbara - 1. Vorstand (Stadt Tegernsee) -

homepage Führungsangebot Filipp

Für die Region Tegernsee nach DIN EN 15565 zertifiziert

 

*

Scharlipp, Anna - 2. Vorstand (Bad Wiessee) -

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Mobil: 0178-604 36 33

*

Helga Stewart - Kassenwart (Hausham)

*

Sandra Schäfer - Schriftfüher (Bad Wiessee)

 Vereinsgründung Gästeführer Tegernseer Tal November 2019


Die acht Gründungsmitglieder des Vereins "Gästeführer Tegenseer Tal e.V."

am Abend der Gründungsversammlung am 13. November 2019 - sitzend von links nach rechts: Dipl.-Ing. Barbara Filipp, Gretel Rombach, Dipl.-Ing. Anna Scharlipp, Dipl.-Ing. Helga Stewart - stehend von links nach rechts: Willy Kravanja, Alfred Tegge, Mathias Ruhdorfer, Sandra Schäfer (Bildquelle: Sandra Schäfer).

*

 12 Mitglieder (Stand 31.03.2020)

Qualifikationen:

Zehn Mitglieder - Zertifizierte Tegernseer Heimatführer/innen -

Drei Mitglieder - Zertifizierte Landschafts- und Kulturführer/innen (IHK) -

1 Mitglied - BVGD DIN-EN zertifiziert für die Region Tegernsee

1 Mitglied - BVGD DIN-EN zertifiziert für die Region München

(BVGD = Bundesverband der Gästeführer Deutschlands e.V.)

 

***

Satzung des Vereins "Gästeführer Tegernseer Tal e.V."

***

 

 Teilnahme an Veranstaltungen 2020

Auf dem 5. Deutschen Gästeführertag vom 28. bis 29. Februar 2020 in Straubing, Bayern, haben wir die Möglichkeit zum überregionalen Austausch sowie zur Weiterbildung genutzt. Neben der Möglichkeit die Stadt und nähere Umgebung auf Rundgängen und begleiteten Ausflügen kennenzulernen wurden Workshops zu den Themen "Steine in der Stadt" (Dr. Gerhard Lehrberger) sowie "Geld verdienen mit digitalten Erlebnistouren" (mit Smartphone und Tablet, Heike Bodemann-Schenk) angeboten. Fachvorträge wie "Die Kunst fängt schon beim Kämmen an" (Christian Frick), "Führungen für Personen mit Höreinschränkungen" (PELO-Hörsystem, Peter Lottner) und "Besucherforschung für Gästeführer - was wollen die Gäste wirklich" (Dr. Lars Wohlers) wurde durch einen unterhaltsamen Vortrag über "Die Geschichte des Führens im Kaiserreich" (Dr. Stanislav Volemann) ergänzt.

***

 

Auf dem 18. Bayerischen Gästeführertag in Pottenstein wurden wir vom 10. bis 11. Januar 2020 im Bürgerhaus der Stadt (vormals Schulgebäude) warm empfangen (trotz frischer Raumtemperatur). Das Thema der Tagung lautete: "Brauchtum, Heimat und Natur: Nachhaltigkeit in Bayerns Tourismus" - Die Referenten berichteten über Brauchtum im Hinblick auf die Besonderheiten der fränkischen Sprache sowie die religiös begründete, überregionale Besucher anziehende Veranstaltung der "Ewigen Anbetung" in Pottenstein. - Vortrag zu den Jakobswegen: Pilgerreisen entstanden oft aus "Armuts- oder Elendsgründen", so dass man die Heimat verließ, um in unbekannte Gegenden aufzubrechen, von einem Ort zum nächsten zu pilgern und schließlich an einer heiligen Stätte Erlösung zu finden. Die früheren Pilgerwege wurden nach heutigen Gegebenheiten neu verbunden und so findet sich besonders in Bayern ein ausgedehntes Netz an Routen zu heiligen Stätten, das Länder übergreifend, bis nach Santiago de Compostella, in Nordspanien, führt. - Die Naturschönheiten der Fränkischen Schweiz wurden uns in dem Vortrag "Naturpark Fränkische Schweiz, Veldensteiner Forst - Land der Wälder, Burgen, Felsen und Höhlen vor Augen geführt. - Für die Planung von Gästeführungen gab Dieter Gauf Hinweise, so dass die Planung optimiert werden kann, damit während der Führung keine "Notfälle" entstehen.

Schön war es Bekannte wieder zu sehen und neue Kontakte zu knüpfen! Dank an die Pottensteiner Gästeführer für die Einladung!

***

 

Teilnahme an Veranstaltungen 2019:

 

Auf dem 4. Deutschen Gästeführertag in Köln, 14.-17. Februar 2019 (mit Vor- und Nachprogramm), informierten wir uns, zusammen mit knapp 300 Teilnehmern aus allen 16 Bundesländern, über die Digitalisierung in der Gästeführung. Apps, also Miniprogramme, wurden in einem workshop von Sebastian Frankenberger vorgestellt, die zur Vorbereitung, Unterstützung sowie zur Organisation von Gästeführungen nützlich eingesetzt werden können. Zwei Vorträge - von Prof. Dr. Holger Simon, Universität Köln "Wer hat Angst vorm digitalen Guide? Niemand!" - Die digitale Transformation der Gästeführer" und von Leif Neugebohrn, PR-Berater und Kommunikationstrainer, Hamburg, "Gefällt mir! Online-Marketing für Gästeführungen und Tourismus" - unterstrichen die Bedeutung und den Nutzen von digitaler Unterstützung für die Gästeführer/innen. Das Vor- bzw. Nachprogramm lud dazu ein die Stadt Köln mit den Kölner Guides zu entdecken - ob musikalisch mit "Sang und Klang", religiös "Jüdisches Leben" bzw. "Drei Religionen" sowie bei diversen Domführungen "hoch oben", "hinab in die Grabung" oder im beeindruckenden Kirchenschiff. Der typische Duft von 4711 - Echt Kölnisch Wasser kam beim  des Duftmuseums Farina zur Wirkung. Beim Get-together in der Traditionsgastwirtschaft "Gaffel am Dom" sowie bei der Abendveranstaltung auf dem Schiff, das eine Rundfahrt auf dem Rhein sowie den Auftritt des Damen-Shanty-Chors " Die Brausen" einschloss, war Gelegenheit Bekannte zu begrüßen und deutschlandweit neue Bekanntschaften zu knüpfen.

***

 

Wir nahmen an der Tagung des Weltgästeführerverbands (WFTGA) in Tiflis, Georgien, vom 17. bis 30. Januar 2019 (mit Vor- und Nachprogramm), teil. Zusammen mit 300 Teilnehmern aus 50 Ländern von 5 Kontinenten wurde uns ein Einblicke in die bedeutende Kultur des Landes vermittelt, sei es in Vorträgen, beim Besuch des Nationalmuseums sowie auf den Reisen durch die verschiedenen Regionen Georgiens. Mehrere Weltkulturerbestätten der UNESCO standen auf unserem Besuchsplan, darunter mehrere Klöster sowie eine Höhlensiedlung, in der sich ein aktivers Kloster befindet. Die Kultivierung des Weins nahm in Georgien wohl seinen Anfang, denn das Wort für Wein lässt sich auf ein georgisches Wort zurückführen. Besonders die Lagerung der Weine in großen, gebrannten, in den Boden versenkten Tongefäßen, die verschlossen werden, ist bemerkenswert. Wir wurden verwöhnt mit wunderbarem Essen, Tanz- und Gesangseinlagen (Polyphonie). Ein Besuch im Museum für Josef Stalin (1878-1953) erinnerte an düstere Zeiten in der Landesgeschichte.

Aus Deutschland waren Teilnehmer aus Hamburg, München, Passau, Potsdam, Tegernsee (3 Teilnehmer) angereist - hier geht es zum Bild sowie zum Bericht auf der Seite der BVGD e.V.

***

Wir waren zu Gast auf dem 17. Bayerischen Gästeführer Tag in Augsburg (18.-19. Januar 2019)

***

 

Teilnahme an Veranstaltungen 2018

 

Wir waren zum 3. Deutschen Gästeführertag in Potsdam (Fr 2. bis Sa. 3. März 2018) und nahmen an der Jahreshauptversammlung des BVGD e.V., unserem Dachverband, teil.

***

 

 Weltgästeführertag 2018

 

Am Mittwoch, 21. Februar 2018 fand der Weltgästeführertag / International Tourist Guide Day des BVGD's, mit dem Thema "Menschen, die Geschichte schrieben" statt. Unser Thema lautete:

"König Max I. Joseph und seine Tegernseer Geschichte"

11 Personen aus dem Tegernseer Tal sowie Gäste aus Baden-Württemberg nahmen an der ehrenamtlichen Führung teil. Sie spendeten € 35,- für das Museum Tegernseer Tal, die Überweisung erfolgte am 23. Februar 2018. Herzlichen Dank den Spendern!

***

 

Interview in der Tegernseer Zeitung zu Gästeführungen im Tegernseer Tal:

"Heimatführer sind Botschafter des Tegernseer Tals"

(online 25.01.2018 - gedruckt 26.01.2018)

***

 

Wir nahmen teil am 16. Bayerischen Gästeführertag in Straubing (Fr 12. bis Sa 13. Januar 2018)

Impressionen vom 16. Bayerischen Gästeführertag in Straubing

***

 

 

 

 

Stand: 31. März 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Barbara Filipp

Pöttinger Straße 8
83684 Tegernsee
Tel. 0 80 22 - 66 16 55
Fax 0 80 22 - 66 16 87 
zum Kontaktformular >>

 

 

 

Pressedienst

Die Tegernseer Heimatführer stellen sich vor: